ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Kadeco Sonnenschutzsysteme in Espelkamp

Markisen made in Ostwestfalen

Das dynamische Familienunternehmen Kadeco Sonnenschutzsysteme in Espelkamp baut seine Marktposition kontinuierlich weiter aus. Außer einem kompletten innenliegenden Beschattungsprogramm und Insektenschutz-Anlagen fertigen die agilen Ostwestfalen seit drei Jahren auch ein vielseitiges Markisensortiment unter der Marke Erwilo. Jüngster Neuzugang sind Shutters, Fensterläden aus Holz für Innenräume. Die ideenreiche Produktpalette wird über den Fachhandel vermarktet, Verkaufsförderungs- und Kundenbindungsmaßnahme gehen dabei Hand in Hand.

In der Tuchkonfektion von Kadeco Sonnenschutzsysteme sind die Näherinnen eifrig am Werk, um Aufträge aus der Erwilo Markisen-Kollektion zu bearbeiten: Mit ruhiger Hand werden Stoffbahnen auf Maß geschnitten, Nähte gesteppt oder geklebt und die mit Einfassband verzierten Volants auf den Rapport des jeweiligen Tuchmusters abgestimmt. Und auch die Markisentechnik wird von fachkundigem Personal hergestellt: Die Profile abgelängt, nach Bedarf pulverbeschichtet oder mit einer Sonderlackierung versehen, der motorische Antrieb installiert und schließlich bei der Endkontrolle die fertige Anlage komplett aufgebaut und geprüft, um technische Unabwägbarkeiten weitgehend zu eliminieren. "So kann die Markise direkt nach der Montage gleich in Betrieb genommen werden", erklärt Walfried Kattelmann, der als geschäftsführender Alleingesellschafter den Kurs der Kadeco-Gruppe vorgibt.

Das 1990 gegründete ostwestfälische Familienunternehmen mit derzeit 270 Beschäftigten produziert seit Dezember letzten Jahres am neuen Standort Lübbecke, nur rund 7 Kilometer vom Firmenstammsitz in Espelkamp entfernt, außenliegenden textilen Sonnenschutz nach Maß.

Unter dem Markennamen Erwilo vertreibt der Hersteller Terrassen- und Fenstermarkisen, Universalverschattungen, Scherenarm-, und Wintergartenmarkisen über den Fachhandel, wie Raumausstatter, Markisen-, Rollladen- und Jalousiebauer. Aßer der kompletten Markisenproduktion mit Tuchnäherei und Pulverbeschichtung wurde auch die Insektenschutzfertigung in das neu erworbene, rund 20.000 qm große Werksgelände mit 8.000 qm überdachter Produktionsfläche integriert, ebenso die Stoffkonfektion von Faltrollos und Flächenvorhängen. Nach der Übernahme des Außensonnenschutz-Unternehmens Erwilo in Bochum vor gut drei Jahren verblieb die Markisenfertigung zunächst im Rheinland. Doch letztlich gab auch der lange Transportweg von 190 Kilometern, der werktäglich mit einem Shuttle zwischen Bochum und Espelkamp überbrückt werden musste, den Ausschlag für die Standortverlagerung in die Siemensstraße nach Lübbecke. Jetzt lässt sich von Synergieeffekten profitieren, die sich durch kurze, ressourcensparende Wege einstellen und der systematischen Bündelung von Fertigungsbereichen.

Da sich die Erwilo-Produktion in Lübbecke "noch im Premierenjahr" befindet - "Die Jahre in Bochum waren Lehrjahre" - will sich die Firmenleitung nicht zu Umsatzzahlen äußern. Bei der Markise sei man zwar auf einem geringeren Niveau gestartet, "von dem wir bei Erwilo kommen, können aber in dieser Zeit deutliche Zuwächse verzeichnen", betont der tatkräftige Inhaber, der für das Hauptgeschäftsfeld Innensonnenschutz ebenfalls keine konkreten Zahlen nennen möchte. "Im Objektbereich gab es bei dem einen oder anderen Produkt Rückgänge, die wir jedoch durchweg mit anderen Sortimenten kompensieren konnten. Wir stehen im Branchenvergleich doch sehr positiv da."

Mit einer auf 14 % bezifferten Exportquote sieht sich der Sonnenschutz-Spezialist mit interessanten Partnern in Italien, Benelux und Frankreich sowie den eigenen Kadeco-Niederlassungen in Österreich und der Schweiz nicht von Schwankungen durch die Wirtschaftskrise betroffen.

Während das innenliegende Sonnenschutz-Programm der Marke Kadeco mit Rollos, Faltstores, Jalousien, Lamellen- und Flächenvorhänge sowie textilen Fensterdekorationen längst eine feste Größe im einschlägigen Fachhandel darstellt, wird das neu gestaltete, sukzessive um neue Varianten ergänzte Erwilo-Markisensortiment nun im Markt verankert. Eine ideale Gelegenheit dazu bot Anfang des Jahres die internationale Sonnenschutz-Fachmesse R + T in Stuttgart, mit einem gemeinsamen Auftritt der Innen- und Außensonnenschutz-Sparte. "Das Entrée bei den bestehenden Kadeco-Kunden war denkbar einfach. Die Markisenmarke unter neuem Dach bei den Altkunden von Erwilo wiederzubeleben und nach vorne zu entwickeln, ist uns sehr stark auf der R + T gelungen", konstatiert Kadeco- Marketingleiter Christian Sandkühler, der ebenfalls beobachten konnte, dass sich das Rollladen- und Markisenbau-Handwerk zunehmend für den innenliegenden Sonnenschutz öffnet. "Die Gewerke vermischen sich."

Weiterhin ist für das Unternehmen die Verkaufsunterstützung des Fachhandels ein primäres Anliegen. So wurde vor vier Jahren der Premiumpartner-Shop aus der Taufe gehoben, ein ganzheitliches Einrichtungs- und Präsentationskonzept mit modularem Aufbau, das die Vielfalt, Form und Funktion der verschiedenen Sonnenschutz-Gattungen anschaulich zeigt. "Fast jeder Premium-Partner, der sich auf uns konzentriert, arbeitet auch mit einem Markisenmodul, das sich in das Shopsystem integrieren lässt", erklärt Ralf Rosemuck, Verkaufsleiter bei Kadeco.

Das Kadeco-Kundenforum ist seit 2002 ebenfalls ein wichtiger Baustein innerhalb der Kundenbindungsmaßnahmen. Von der Firmenzentrale am Hindenburgring nur zwei Fahrminuten entfernt, beinhaltet das rund 1.000 qmgroße, zweistöckige Gebäude in der Tütenbeke, neben Marketing und Musterfertigung, einen großzügigen Showroom mit 200 Exponaten, der als Schulungsraum genutzt werden kann. Weit mehr als 1.500 Handelskunden haben bislang schon vom Seminarangebot Gebrauch gemacht.

Das Kadeco- und Erwilo-Sortiment, das vom Einstiegspreis bis zum Hochwertprodukt die gesamte Bandbreite abdeckt, wird durchgängig nach Farbfamilien sortiert in den Kollektionskatalogen dargeboten. Saisonal ausgerichtete Schaufenster-Dekorationspakete, ein virtueller Sonnenschutzberater als Planungshilfe, umfangreiche Werbemittel und eine zinslose Konsumentenfinanzierung mit 10 Monaten Laufzeit, "um den Absatz von Erwilo-Markisen zu stimulieren", komplettieren die Verkaufsförderungsmaßnahmen.

Abgesehen von der aktuellen Markteinführung der neuen Produktkategorie Shutters, ein Programm mit Fensterläden aus Holz, treibt das Familienunternehmen auch die bauliche Expansion weiter voran: Nach dem Erwerb eines Nachbargeländes neben der Firmenzentrale wurden im Sommer die Um- und Ausbauarbeiten einer zusätzlichen Fertigungshalle abgeschlossen. Der neue Trakt beherbergt jetzt die erweiterte Faltstore-Konfektion und die Produktion der Naturkollektion Naturals. "Offensiv nach vorne gehen, nicht den Kopf einziehen", heißt nicht ohne Grund die Erfolgsdevise von Walfried Kattelmann, der 1990 im kleinen Stil mit der Herstellung von Vertikallamellen begann und im nächsten Jahr das 20-jährige Bestehen der etablieren Kadeco-Gruppe feiern wird.


Kadeco - das Unternehmen

Kadeco Sonnenschutzsysteme GmbH
Hindenburgring 16
32339 Espelkamp
Tel.: 0 57 72 / 91 04 -0
Internet: www.kadeco.de

Firmengründung: 1990 durch Walfried Kattelmann
Inhaber und Geschäftsführer: Walfried Kattelmann
Stellv. Geschäftsführer: Agnes Kattelmann, Ralf Rosemuck
Mitarbeiter: 270, davon 190 in der Produktion
Standorte: Espelkamp, Lübbecke
Niederlassungen: Kriens (Schweiz), Salzburg (Österreich)
Fachhandelsmarken: Kadeco (Innensonnenschutz) Erwilo (Außensonnenschutz)
Sortiment: Rollos, Faltstores, Jalousien, Lamellen- und Flächenvorhänge, textile Fensterdekoration (Kadeco) / Markisen, Insektenschutz (Erwilo)
Außendienst: 25 Außendienstmitarbeiter, flächendeckend in allen Bundesländern
Logistik: Belieferung teilweise mit eigenem Fuhrpark oder Paketdienst
Service: Fachmessen, Kundenforum mit Seminaren, Premiumpartner-Shopkonzept, Internetplattform mit interaktivem Sonnenschutzberater, Werbemittel.
aus BTH Heimtex 10/09 (Wirtschaft)