ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Farbe - Ausbau & Fassade

Zuschüsse für junge Unternehmen


Die internationale Leitmesse Farbe - Ausbau & Fassade findet in einem dreijährigen Rhythmus abwechselnd in Köln und München statt - 2010 ist die bayerische Landeshauptstadt an der Reihe. Vom 24. bis 27. März können sich Maler, Stuckateure, Trockenbauer, Raumausstatter und Bodenleger über Produktneuheiten informieren und diese auch gleich ordern. Das Einzugsgebiet von Deutschlands wichtigster Farbenmesse reicht bis nach Österreich, der Schweiz, Italien, Slowenien und Tschechien.

Mitte September hatten sich bereits über 300 Aussteller angemeldet. "Der Zuspruch ist sehr gut. Alle Branchenführer sind dabei. Derzeit verzeichnen ein 10%iges Plus zum Vergleichszeitraum bei der Vorveranstaltung", sagt Dieter Dohr, Vorsitzender des Veranstalters GHM. Insgesamt erwartet er mehr als 400 Aussteller auf einer Bruttohallenfläche von gut 44.000 qm.

Interessant wird ein Messeauftritt jetzt auch für junge Unternehmen: Die Farbe ist Teil des Förderprogramms des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Dadurch wird es neuen Unternehmen finanziell erleichtert, ihre Produkte einem internationalen Fachpublikum vorzustellen. Mit bis zu 7.500 EUR bezuschusst die BAFA die Kosten für Aufbau und Miete des Gemeinschaftsstandes auf der Messe. Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen, die eine produkt- oder verfahrenstechnische Neuerung entwickelt haben, nicht älter als zehn Jahre sind, weniger als 10 Mio. EUR Jahresumsatz erwirtschaften und unter 50 Mitarbeiter beschäftigen.

"In den jungen Betrieben steckt viel Potenzial, das leider viel zu selten einem großen Publikum präsentiert wird", erläutert Dohr. "Um so mehr freuen wir uns, nun Teil des Förderprogramms der BAFA zu sein. So bieten wir jungen Unternehmen einen Messeauftritt, der vielleicht in deren Werbebudget gar nicht eingeplant gewesen wäre."

Im Mittelpunkt der Messe stehen im kommenden Jahr die Themen Renovierung und Sanierung im Bestand sowie die energetische Gebäudesanierung mit dem Schwerpunkt Wärmedämmverbundsysteme. Bei Farben und Lacken spielt die nächste Stufe der europäischen VOC-Richtlinie eine wichtige Rolle. Das Rahmenprogramm bietet unter anderem konkrete Hilfen für das Kundengespräch. Und spezielle Thementage widmen sich erstmals den Bedürfnissen von Architekten und Fachleuten aus der Wohnungswirtschaft.

Auch der Nachwuchs hat einen festen Platz auf der Farbe: In Halle B5 präsentieren sich die zehn Schulen des Maler- und Lackiererhandwerks. Außerdem zeigt der Bundesverband Ausbau und Fassade an seinem Stand (Halle A5) die Siegerarbeiten des Wettbewerbs "Phantasiewelten - die Suche nach dem Machbaren". Angehende Meisterschüler des Ausbaugewerbes und Studierende der Architektur/ Innenarchitektur haben sich zur zukünftigen Wohnwelt ihre Gedanken gemacht und stellen in München spannende Lösungsansätze vor.

Nähere Auskünfte sowie Anmeldeunterlagen sind erhältlich unter www.faf-muenchen.de oder direkt bei Robert Schuster (Tel. 089/9 49 55-140, schuster@ghm.de).
aus BTH Heimtex 10/09 (Wirtschaft)