ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Interzum

Schlafsystem-Zulieferer zeigten interessante Neuheiten

Frankfurt - Mehr Aussteller, mehr belegte Ausstellungsfläche, sehr gute Besucherqualität - das ist das Resümee der Interzum in ihrem Jubiläumsjahr. Vor 50 Jahren fand die erste Messe dieser Art statt. Rund 47.000 Besucher aus mehr als 130 Ländern informierten sich in diesem Jahr über Trends und Innovationen von 1.370 Unternehmen aus 63 Ländern, deren Erwartungen durchweg übertroffen wurden.

Die Interzum war eine wahrlich internationale Messe, denn 70 Prozent der Anbieter und rund 65 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland nach Köln. "Die hohe Besucherqualität und die große Internationalität der Veranstaltung bestätigen die Funktion der Interzum als internationale Leitmesse sehr eindrucksvoll. Hier steht auch in der Krise eine Branche zu ihrer Leitmesse", so das Fazit von Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kölnmesse. "Gerade vor dem Hintergrund des finanzwirtschaftlichen und konjunkturellen Umfelds hat die Veranstaltung in ihrem Jubiläumsjahr wichtige Impulse für die gesamte Branche und ein klares Signal gegen den momentanen wirtschaftlichen Trend gesetzt", so der Vorsitzende der Geschäftsführung weiter.

Nahezu alle marktführenden Unternehmen waren in Köln vertreten. Sie präsentierten zukunftsweisende Lösungen und Konzepte für eine globale Möbelwelt. Entsprechend groß war das Interesse der Besucher. So freuten sich die Aussteller aller Bereiche über den starken Besucherandrang und gut gefüllte Stände. Für die ausgezeichnete Stimmung sorgte der insgesamt gute internationale Zuspruch. Sehr positiv äußerten sich die Aussteller über die hohe Entscheidungskompetenz der Besucher. Diese Einschätzung wird durch die ersten Ergebnisse der neutralen Besucherbefragung bestätigt: Mehr als 90 Prozent der Besucher sind an Beschaffungsentscheidungen ihrer Unternehmen beteiligt. Neben der Möbelindustrie registrierten viele Aussteller eine gestiegene Zahl an Architekten, Innenarchitekten, Designern und Vertretern von Firmen wie Airbus, BASF, Lufthansa, Porsche oder VW aus der mobilen Lebenswelt, die sich über aktuelle Neuvorstellungen informierten.

Nicht nur die Aussteller waren überaus zufrieden mit der Veranstaltung. Die Interzum überzeugte offenbar auch die Besucher. So ergab die Besucherbefragung, dass sich 80 Prozent der Besucher mit dem Erreichen ihrer Besuchsziele sehr zufrieden oder zufrieden zeigten. "Dies war die beste Interzum, die ich je besucht habe", zitiert die Messe das Urteil eines deutschen Besuchers. Das ganzheitliche Produktspektrum sorgte dafür, dass 79 Prozent der Besucher das Ausstellungsangebot mit sehr gut oder gut bewerteten. 91 Prozent der befragten Besucher würden den Besuch der Interzum 2011 empfehlen.

Herausragende Innovationen der Branche zeichneten auch in diesem Jahr den zum fünften Mal von Kölnmesse in Kooperation mit red dot ausgeschriebenen "Interzum award: material innovations and design" aus. Insgesamt wurden 42 Produkte von der hochkarätig besetzten Jury prämiert und während der Interzum in einer eigenen Sonderschau präsentiert. Darunter befanden sich auch einige Zulieferer der Matratzenindustrie. Zu den "best of the best" gehörten die Firma Westmont mit Lotus, einem ultraflachen bionischen Antriebssystem und Bekaert Textiles mit einem probiotischen Matratzenbezugstoff. Auszeichnungen für hohe Produktqualität erhielt Bekaert darüber hinaus für seine Produkte Cambric, ein atmungsaktives Material, und Meditiss, ein Matratzenbezugstoff für den medizinischen Bereich. Bodet & Horst erhielt die Auszeichnung "Hohe Produktqualität" für den Matratzenbezugstoff Ultrasound.
aus Haustex 06/09 (Wirtschaft)