ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

PCI Augsburg GmbH

PCI stellt sich auf Veränderungen im Bausektor ein


PCI stellt sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf wesentliche Veränderungen im Bausektor ein, die sich auf Vertrieb und Kundendienst des Unternehmens auswirken werden. Zudem plant PCI, Produktion, Logistik und Verwaltung noch kosteneffizienter zu gestalten. "Wir haben uns in einem bereits seit langem schwierigen Marktumfeld bisher gut behauptet. Der Markt in unserem Stammgeschäft Fliesenverlegeprodukte befindet sich jedoch in einem grundsätzlichen Wandel. Wir wollen heute aus einer Position der Stärke die Weichen für unseren zukünftigen Erfolg stellen", sagt Andreas Köllreuter, Vorsitzender der PCI-Geschäftsführung.

Im Zuge der Optimierung von Geschäftsabläufen werden bis Ende 2009 insgesamt 58 Stellen - an den drei Standorten in Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz - wegfallen. Dabei wird das Unternehmen in enger Abstimmung mit dem Betriebsrat alle Möglichkeiten für sozialverträgliche Lösungen nutzen, zum Beispiel Altersteilzeit oder freiwillige Aufhebungsverträge. Außerdem sollen durch Fluktuation frei werdende Stellen nicht wieder besetzt werden. PCI beschäftigt in Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 800 Mitarbeiter.
aus FussbodenTechnik 05/09 (Wirtschaft)