ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

PCI

Schnellspachtelmasse SSP 33 mit neuer Rezeptur


PCI Augsburg hat die Rezeptur der bewährten Schnellspachtelmasse SSP 33 verbessert und den Anwendungsbereich erweitert. Die zementäre Bodenausgleichsmasse zeichnet sich durch sehr kurze Aushärtungszeiten und reduzierte Staubentwicklung aus.

Die Schnellspachtelmasse SSP 33 ist eine fließfähige, mit der Rakel stehend verarbeitbare Bodenausgleichsmasse für den Innenbereich. Sie eignet sich zum Spachteln und Nivellieren von allen Estricharten, Betonböden und nicht saugenden Untergründen vor dem Verlegen von textilen und elastischen Bodenbelägen sowie zu verklebendem Parkett und Laminat. Zum Ausgleichen von Untergründen mit wasserfestem Klebstoffbett, neuen abgesandeten Gussasphaltestrichen und bei normal saugenden zementären Unter-gründen kann die neue SSP 33 auch ohne Grundierung eingesetzt werden. Sie eignet sich für Schichtdicken von 0,5 bis 10mm natürlich auch bei Konstruktionen mit Fußbodenheizung und ab 1mm Mindestschichtdicke bei mit Stuhlrollen beanspruchten Böden.

Durch die neue Rezeptur konnten die Aushärtungszeiten deutlich verkürzt werden. Nach rund 60 Minuten ist der Untergrund begehbar und nach weiteren 30 Minuten bereits schleifbar. Die Belegreife beträgt bei diffusionsoffenen Belägen bei 2mm Schichtdicke nur 90 Minuten, bei diffusionsdichten Belägen sowie Parkett und Laminat nur rund zwei Stunden. Ein weiterer Pluspunkt stellt die merkliche Reduzierung der Staubentwicklung beim Öffnen, Ausschütten und Anrühren der Spachtelmasse dar. SSP 33 ist als sehr emissionsarm mit EC 1 Plus eingestuft.
aus FussbodenTechnik 04/11 (Sortiment)