ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Knauf Werktage

Die wichtigsten Produkte aus dem Bereich Boden im Überblick:


Knauf Stretto - Schnellestrich für die Sanierung

Im Modernisierungs- und Sanierungsgeschäft muss es meist schnell gehen. Knauf hat genau für diesen Fall den Schnellestrich Stretto im Programm. Die Basis bilden Knauf Stretto-Sand (Spezialsand 0,1- 4mm) und Knauf FE-Imprägnierung (2K-Epoxidharz). Die Komponenten werden auf der Baustelle gemischt und verarbeitet. Knauf Stretto ist leicht zu verdichten und zu verarbeiten. Der Spezialstrich bildet eine hohe Enddichte und führt zu hohen Festigkeiten. Mit der Kombination sind bis auf Fußbodenheizungen alle Einsatzgebiete im Fußbodenbau abzudecken. Knauf Stretto kann auch auf Trittschalldämmschicht eingebaut werden. Die erforderliche Estrichdicke ist abhängig von der Trittschalldämmschicht.

Der schnell abbindende Estrich ist nach 24 Stunden belegereif. Textile und dichte Beläge können direkt verklebt werden. Die Verklebung mit Parkett kann nach drei Tagen erfolgen.

Knauf Alphadur 430 - Feinspachtel- und Nivelliermasse bis 30 mm

Überall dort, wo es an Höhe für Fußbodenaufbauten fehlt oder unebene und schiefe Untergründe das Verlegen neuer Bodenbeläge erschweren, kann die Feinspachtel- und Nivelliermasse Knauf Alphadur 430 ihre Trümpfe auszuspielen. Je nach aufgebrachter Schichtdicke von 1 bis 30 mm ist die selbstverlaufende Spachtelmasse auf Gipsbasis bereits nach etwa drei Stunden begehbar.

Speziell in Altbauten ist es notwendig, nach dem Entfernen des alten Oberbelags zunächst die Fläche auf dem Rohboden oder Estrich zu spachteln oder zu glätten, bevor der neue Belag aufgebracht wird. Größtes Problem ist dabei die Einhaltung der maximal möglichen Aufbauhöhe, die sich an den vorhandenen Türstöcken, Treppenstufen und Fenstertüren fest macht. In solchen Fällen benötigt man eine punktuell wie auch flächig einsetzbare Ausgleichsmasse, die ab dem ersten mm Auftragshöhe alle vorhandenen Untiefen, Wellen, Schrägen und Hohlräume selbstnivellierend beseitigt und nach möglichst kurzer Trocknungszeit ihre Belegreife für Beläge jeder Art erreicht.

Der in den 25 kg-Sack anmachfertig vorgemischte Werktrockenmörtel aus Gips, Kunststoffen und mineralischen Füllstoffen eignet sich zum Spachteln von Calciumsulfat- und Zementestrichen in Schichtdicken bis 5 mm. Auch die Nivellierung größerer Flächen ist mit Knauf Alphadur 430 bis zu einer Höhe von ca. 20 mm problemlos machbar - selbst vereinzelte Untiefen bis 30 mm gleicht die Masse zuverlässig aus. Knauf Alphadur 430 eignet sich zudem für dünnschichtige Fußbodenheizungen wie zum Beispiel Uponor Minitec.

Knauf-Dachbodenelement - schnell und einfach unbeheizte Dächer dämmen

Mit dem neuen, schnell verlegbaren Knauf Dachbodenelement können unbeheizte Dachgeschosse ohne großen Aufwand an die Anforderungen der EnEV 2009 angepasst werden. In nur einem Arbeitsgang wird der danach geforderte Wärmedurchgangskoefzient 0,24 W/mK erreicht.

Das Verbundelement bestehend aus einer 12,5 mm Spezialgipsplatte (imprägnierter Gipskern) und einer aufkaschierten drucksteifen 140 mm Dämmung EPS DEO 035 (100 kPa). Ein Stufenfalz ermöglicht eine schnelle einlagige Verlegung - ohne Verklebung, direkt auf den Rohboden. Gleichzeitig bewirkt dieser die erforderliche Diffusionsoffenheit zur Vermeidung von Kondensatschäden, bei dennoch gleichzeitiger Verminderung der Wärmeverluste. Mit einer Plattengröße von 1.000 auf 500 mm und einem Gewicht von lediglich 8 kg kann die Dämmung auch in verwinkelten Kriechböden wirtschaftlich verlegt werden. Als bedingt begehbare Dämmschicht ist das Dachbodenelement für unbeheizte Dachböden auf Massiv- und Holzboden geeignet.

Gifa-Floor UB Klima - dünnschichtiges Fußbodenheizsystem

Knauf bietet zwei Varianten des dünnschichtigen Fußbodenheizsystems Gifa-Floor UB Klima: ein vorgefrästes System und ein auf der Baustelle zu fräsendes System. Beim vorgefrästen System werden die Heizleitungen in die Gifa-Floor-Platte eingelegt und verspachtelt. Beim baustellengefrästen System werden die Rillen für die Heizleistungen vor Ort eingefräst. Danach wird die Heizleitung genauso eingelegt und gespachtelt. Beide Systeme werden auf einem tragfähigen Untergrund aufgelegt. Die Elemente werden dann in Nut und Feder verklebt.

Das Fußbodenheizsystem ist besonders wirtschaftlich, effizient und reaktionsschnell. Der niedrige Konstruktionsaufbau mit 28 bzw. 32 mm macht es für die Sanierung interessant. Die Vorlauftemperaturen liegen bei niedrigen 30 bis 35C. Die Fußbodenheizung ist reaktionsschnell, da die Heizleitungen direkt unter dem Belag liegen.

Uponor Minitec - Fußbodenheizung mit 15 mm Durchmesser

Der Anteil erneuerbare Energien hat sich von 6,6% im Jahr 2000 auf 16% in 2009 mehr als verdoppelt. Jetzt geht es darum, Konzepte für sanfte Wärme und Kühlung zu entwickeln. Mit modernen Fußbodenheizungen lässt sich im Gegensatz zu konventionellen Heizkörpern, dank wesentlich niedriger Vorlauftemperaturen, der Energieverbrauch in Gebäuden erheblich reduzieren. In Verbindung mit neuartiger Wärmeerzeugung und effizienter Dämmtechnologie sind Flächenheizsysteme die optimale Lösung. In der Altbaumodernisierung sind aufgrund bestehender Gebäudestrukturen und Geschosshöhen dünnschichtige Aufbauten gefragt. Passende Lösungen bieten Konstruktionen mit dünnschichtigen Heizsystemen, wie dem System Minitec des Herstellers Uponor mit gerade einmal 15 mm Höhe. In Verbindung mit dem dünnschichtigen Knauf Nivellierestrich 425 oder der neuen Nivelliermasse Alphadur 430 lassen sich so energieeffiziente Fußbodenheizungen auch in der Altbausanierung einfach nachrüsten.

F 19 Knauf Integral Gifa-Floor - ein- oder zweilagiger Flächenhohlboden

Der "F 19 Knauf Integral Gifa-Floor" ist ein Flächenhohlboden. Er bietet hohe zulässige Nutzlasten bei geringer Dicke, dabei sind Stützweiten bis zu 1.200 mm möglich. Der Aufbau besteht in der Regel aus einer bauseitigen Tragkonstruktion, Auflagerdämmstreifen und der Knauf Integral Gifa-Floor FHB-Bodenelemente mit Nut und Feder. Die Größe beträgt 1.200 x 600 mm oder 600x600mm, die Platten sind ein- oder zweilagig verwendbar.

Der Flächenhohlboden kommt vorwiegend in der Haussanierung, Restaurierung, Aufstockung, Holzrahmenbau und Fertighausindustrie zum Einsatz.
aus FussbodenTechnik 03/11 (Sortiment)