ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Recticel Bedding/Schweiz

Grand Luxe wird eigenständige Marke


Recticel Bedding (Schweiz) ist Teil der belgischen Recticel Gruppe. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von nach eigenen Angaben umgerechnet knapp 61 Mill. Euro 2009, ist das Ergebnis einer Fusion der Recticel-Töchter Matra AG und Superba AG 2008. Recticel Bedding (Schweiz) produziert pro Jahr etwa 100.000 Matratzen, 130.000 Einlegerahmen und 3.000 Polsterbetten. "In der Schweiz ist Recticel Bedding marktführend in der gehobenen Preisklasse und im Premium-Segment", so CEO Georg Lörz. "Aber nicht nur dort, auch in anderen Märkten wie Deutschland, Niederlande, Luxemburg, Frankreich und Österreich kann Recticel hohe Marktanteile im Premium-Segment verzeichnen."

Das Geschäftsfeld der Recticel Bedding (Schweiz) AG konzentriert sich vor allem auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Schlafsystemen, Federkern und Schaumstoff-Matratzen, Unterfederungen und Lattenroste. Der Fokus liegt laut CEO Georg Lörz auf einem ganzheitlichen Konzept: "Wir verkaufen keine isolierten Produkte, sondern integrierte, komplette Schlafsysteme." Stetige Forschung und Entwicklung spielen für den Markterfolg eine entscheidende Rolle. Das Ziel: Schaffung von optimalem Schlafkomfort nach den neuesten Erkenntnissen der wissenschaftlichen Schlafforschung. Ein Ergebnis daraus ist auch die 2010 lancierte Swissflex-Linie: "Das ganzheitliche Schlafkonzept mit Synchron-Präzision". 2011 launcht Recticel Bedding das Polsterbett "Grand Luxe" als neue Marke von Superba. Superba, die Premiummarke der Recticel Bedding Schweiz, ist seit Jahrzehnten Synonym für überlieferte Schweizer Bettenmacherkunst. Das Programm umfasst Taschenfederkern-, Federkern- und Schaummatratzen sowie edle Polsterbetten mit einer Vielzahl von exklusiven Stoffbezügen. Alle Matratzen sind mit hochwertigen Untermatratzen als komplettes Schlafsystem kombinierbar.

Die Matratze Superba Active Fresh ist laut Frank-Daniel Höfner, Verkaufsleiter Deutschland, eine Weltneuheit. Das speziell entwickelte Bakterienschutzsystem soll eine aktivere Frische und ein neues Wohlbefinden im Schlaf bieten. Anders als herkömmliche Allergiker-Matratzen sei die Active Fresh Matratze mit einem permanenten Hygieneschutz im Kern, im Bezug und im Feinpolster ausgestattet. Durch die neuartige Schäumung werden sowohl Schmutz als auch Milben, Bakterien oder Pilze ausgeschlossen. Das Ergebnis: der Kern bleibt hygienisch sauber und bietet umfassenden Schutz. Die vom Naturschwamm inspirierte Kernstruktur der Active Fresh Matratzen sorgt zusätzlich für aktive Frischezufuhr und Atmungsaktivität. Eine Besonderheit bilden die Sensipur-Matratzen, die von viskoelastischem Material umgeben sind. Dieses bewährte Material hat Superba mit der Technologie des Taschenfederkerns kombiniert. Dadurch werden die Körperpartien präzise gestützt und von Druck entlastet. Druckschmerzen werden so vermieden und eine bessere Durchblutung gefördert.

Die Marke Swissflex hat mit den Unterfederungsmodellen "uni" eine neue Generation von Unterfederungen eingeführt. In technischer wie auch optischer Hinsicht setzt der Schweizer Schlafkonzept-Profi damit zukunftsweisende qualitative Maßstäbe. Die Innovation uni 21 gehört zu den Spitzenreitern auf dem Markt. Die rahmenlose Konstruktion überzeugt als eigenständige Unterfederung ebenso wie durch optische Highlights und intelligente Technologie. Ob individuelle Härteverstellung, die selbstregulierende Unterfederung, eine neu entwickelte Schiebetechnik oder elastische Schulterkomfortzone - Swissflex vereint alle technischen Raffinessen in der uni 21. Seit Februar 2011 erweitert Swissflex sein Sortiment um ein Premium-Modell der Spitzenklasse. Die "Versa Excellence" besticht durch hervorragende Klimaeigenschaften, kombiniert mit exzellentem Liegekomfort, und ist somit besonders gut geeignet für Personen mit höchsten Ansprüchen. Hochwertige Materialien bieten im Polster eine kühlende Seite aus einem Viskose/Seide-Gemisch und eine wärmende Seite aus einem Wolle/Kaschmir/Seiden-Gemisch, die den Matratzenkern umhüllen. Unterhalb des Polsters verbirgt sich auf der kühlenden Seite eine Schicht aus dem besonders atmungsaktiven und luftdurchlässigen Gomtex Blue, und auf der wärmenden Seite ist sie mit hochwertigem Talalay-Latex ausgestattet. Gomtex Blue ist äußerst atmungsaktiv, viermal mehr als Visco Schaum und 50 Prozent mehr als Latex.

Zur Möbelmesse präsentierte Superba außerdem die Linie Grand Luxe in völlig neuem Gewand, mit komplett neuem Markenauftritt vom Logo bis zur Website und in überarbeiteten Designs. Grand Luxe Betten sind bis in die kleinsten Verarbeitungsdetails exklusiv und individuell gefertigt, exakt nach Kundenwünschen: in Stil, Lieblingsfarben und -materialien. Für die Kreation und das Design der neuen Grand Luxe Linie zeichnet der renommierte Düsseldorfer Designer Oliver Conrad verantwortlich. Grand Luxe steht für Schlafkomfort aus Meisterhand in sprichwörtlicher Schweizer Wertarbeit. Es gibt Grand Luxe in vier Stilrichtungen: Château, Chalet, Loft und Pure. Château ist eher klassische Eleganz. Chalet steht für Romantik und Wohnlichkeit. Loft ist für jene mit einem urbanen Lebensstil. Pure schließlich ist schlicht und zeigt Understatement. Ab April 2011 sind die Modelle von Grand Luxe im exklusiven Fachhandel erhältlich.
aus Haustex 03/11 (Sortiment)