ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Objectflor in zwei Altenpflege-Einrichtungen in der Altmark

Sicher über Kopf- und Kieselstein


Bei der Ausstattung von Seniorenwohnungen und Pflegeeinrichtungen ist ein angenehmes, wohnliches Ambiente besonders wichtig. Ebenso sind gute Reinigungseigenschaften, Strapazierfähigkeit und hoher Begehkomfort gefragt. "Dabei kommen immer häufiger unsere Bodenbeläge zum Einsatz", heißt es beim Designboden-Spezialisten Objektflor. So zum Beispiel in zwei Einrichtungen in der Altmark im nördlichen Sachsen-Anhalt.

Das Johanniterhaus Pfarrer Franz in der kleinen Hansestadt Gardelegen ist in einer ehemaligen Knopffabrik im Stadtzentrum untergebracht. Die Einrichtung bietet sowohl pflegebedürftigen als auch rüstigen Senioren ein Zuhause. Ein Restaurant, ein Kaminzimmer und eine Bibliothek mit vielfältigem Veranstaltungsangebot stehen den Bewohnern zur Verfügung.

Bei der Innenausstattung des Johanniterhauses legte das verantwortliche Architekturbüro Beinhoff + Rieks (Ruthe) viel Wert auf eine wohnliche, funktionale Einrichtung. Am Boden fiel die Wahl unter anderem auf eine Kirschholzoptik aus der Kollektion Expona Domestic. Im historischen Teil des Gebäudes steht der Belag im Kontrast zum offenen alten Mauerwerk; in den Zimmern der Bewohnerinnen und Bewohner bietet er eine neutral-stimmungsvolle Basis für die individuelle Einrichtung mit eigenen Möbeln.

Das Demenzzentrum Am Klostergarten in Diesdorf liegt ebenfalls in der Altmark. Der Träger (Volkssolidarität Sachsen-Anhalt) ließ die gesamte Station als Dorf gestalten - samt Dorfstraße mit Schaufenstern, Fachwerkfassaden, Straßenlaternen und einem kleinen Marktplatz. Hintergrund: Die Szenerie soll den Demenzkranken Normalität und Häuslichkeit vermitteln, dabei gleichzeitig überschaubar bleiben. Durch den Bezug zum früheren Alltag können Erinnerungen und somit das Interesse der Patienten geweckt werden; die bunten Details erleichtern die Orientierung. Das ungewöhnliche Gestaltungskonzept wurde von Thomas Boeckelmann Consult entwickelt.

Die Dorfszene wirkt nicht zuletzt durch die Bodenbeläge aus der Kollektion Expona Design so authentisch. Wie echtes Kopfsteinpflaster sieht zum Beispiel die "Dorfstraße" aus. Die Stühle im Café auf dem "Marktplatz" stehen auf einer weißen Kieselsteinoptik, die überraschend dreidimensional wirkt. Zu den positiven Produkteigenschaften des modernen Kunststoffbelags zählen neben der einfachen Pflege außerdem Trittsicherheit und Begehkomfort. Die verschiedenen Dessins lassen sich leicht kombinieren, ohne dass an Übergängen Stolperfallen entstehen.


Objekt-Telegramm

Objekte:
- 1. Johanniterhaus Pfarrer Franz (Gardelegen)
- 2. Demezzentrum Am Klostergarten (Diesdorf)
Bodenbeläge:
- Gardelegen: Expona Domestic in Kirschholzoptik
- Diesdorf: Expona Design in unterschiedlichen Optiken

Anbieter: Objectflor Art und Design Belags GmbHTel. +49 (0) 22 36 / 966 33 - 0Fax +49 (0) 22 36 / 966 33 - 99E-Mail: info@objectflor.de
aus BTH Heimtex 05/09 (Referenz)