ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Caparol und Knauf

Stiftungsprofessur in Darmstadt eingerichtet


Durch das Engagement von Caparol und Knauf kann die erste Stiftungsprofessur der Hochschule Darmstadt am Fachbereich Architektur eingerichtet werden. Die Stiftung besteht aus der Finanzierung einer Professur mit der Widmung "Gebäudesanierung - Schwerpunkt Gebäudeausbau und Gebäudegestaltung" sowie der Stelle eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters mit einem Betrag von insgesamt 135.000 EUR jährlich. Dazu kommen weitere 5.000 EUR pro Jahr für die Materialausstattung. Die Caparol-Gruppe und die Knauf Gips KG sind je zur Hälfte an den Kosten beteiligt. Der Stiftungsvertrag sieht die Zahlungen für eine Dauer von maximal zehn Jahren vor. Danach wird die Finanzierung der Professur von der Hochschule Darmstadt übernommen.

"Über unser Engagement sehen wir auch die Chance, frühzeitig mit Studierenden und Absolventen der Hochschule in Kontakt zu kommen. Denn wir sind immer interessiert an Praktikanten, Diplomanden und gut ausgebildeten neuen Mitarbeitern", sagte Dr. Ralf Murjahn, Caparol-Unternehmsleitung. "Die thematische Breite der Lehre an der Hochschule Darmstadt deckt von Betriebswirtschaft über die Architektur bis hin zur Kunststofftechnik alle für uns relevanten Bereiche ab. Gleichzeitig erhoffen wir uns durch den noch engeren Kontakt mit der Wissenschaft Impulse für den Ausbau unserer Innovationsführerschaft im Markt für Baufarben- und Wärmedämm-Verbundsysteme."

Vor dem Hintergrund des Klimawandels und nicht zuletzt angesichts der stetig steigenden Öl- und Energiepreise sei dem hohen Anspruch an die Gestaltung von Bauwerken eine energetische Komponente hinzuzufügen. Dr. Murjahn: "Als ein Hersteller von energiesparenden Wärmedämm-Verbund- und Fassadensystemen sehen wir es daher als eine gemeinsame Aufgabe an, nicht nur schön, sondern vor allem auch energieeffizient zu bauen. Gestaltung und Energieeffizienz in Einklang zu bringen, lautet aus unserer Sicht die Planungsaufgabe der Zukunft. Das erfordert fachkundige Experten mit technischer und gestalterischer Kompetenz."

Laut Klaus Koch von der Knauf-Geschäftsführung geht es in der Bauwirtschaft heute vornehmlich darum, alte Bausubstanz neu zu interpretieren und neu zu nutzen: "Dabei wird Wissen immer mehr zu einem entscheidenden Faktor und das Vermitteln der Leistungsfähigkeit neuer Bautechnologien zu einer elementaren Aufgabe. Deswegen fördern wir jetzt eine Stiftungsprofessur an einer Hochschule, die einen exzellenten Ruf besitzt."
aus BTH Heimtex 03/08 (Wirtschaft)