ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

PCI und Parkett Franz im "Architektur Schaufenster"

Verbundausgleich statt Komplettsanierung des Untergrunds


Für Architekten sowie für alle an Städtebau, Kunst und Design Interessierte wurde Ende September 2007 in Karlsruhe das "Architektur Schaufenster" eröffnet. Damit erfüllte sich der lang gehegte Wunsch nach einem ständigen Zentrum für Baukultur in der Stadtmitte. In den Räumen eines ehemaligen Ladengeschäfts werden wechselnde Ausstellungen, Präsentationen und Workshops stattfinden. Außerdem ist hier die Geschäftsstelle des Bezirks Nordbaden der Architektenkammer Baden-Württemberg untergebracht.

Dem Einzug gingen rund acht Wochen Umbauarbeiten voraus. Der als Bauleiter eingesetzte Architekt Thomas Fabrinsky und die ortsansässige Niederlassung der Parkett Franz GmbH aus Rot am See sahen sich mit einem für die Verlegung ungeeigneten Mischuntergrund konfrontiert. Der sehr unebene Untergrund bestand aus alten Spanplatten und Fliesen, Gussasphalt, Zementestrich sowie Holzdielen. Die statische Überprüfung ergab, dass die darunter befindlichen tragenden Bauteile in Ordnung waren. Deshalb wurde entschieden, den Mischuntergrund nicht auszubauen, sondern mit einer speziellen Ausgleichsmasse zu überdecken. Der hier eingebaute Verbundausgleich, geliefert von PCI, besteht aus Vorstrich, faserarmierter Bodenausgleichsmasse und Glasfaser-Armiermatten von PCI.

Der durch Schleifen und Reinigen vorbereitete Mischuntergrund wurde als erstes mit dem Spezial-Vorstrich VG 2 grundiert. Mit der standfesten Spachtelmasse ,leicht STL 39 wurden anschließend alle Löcher verfüllt und die Unebenheiten ausgeglichen. Zusätzlich wurde die Armiermatte GFS eingelegt, um Risse bis zu 5 mm Breite zu überbrücken. Die Glasfaserstränge dieser Armiermatte verlaufen parallel und sind mit einem feinen Haftfadengitter auf einer abziehbaren Folie fixiert. Sie liegen eingebaut stets quer über dem Riss. Die gespachtelten Flächen wurden nach dem Aushärten nochmals mit ,VG 2 grundiert, um einen saugenden Untergrund zu erhalten. Anschließend wurde die PCI-Armiermatte GFM ausgelegt. Als abschließende Schicht folgte die Holzboden-Spachtelmasse HSP 34.

Nach einer Trocknungszeit von etwa einem Tag und dem Zwischenschleifen konnte das 8 mm dicke Räuchereiche-Parkett mit dem PCI Pulver-Parkettkleber PAR 362 vollflächig geklebt werden.


Objekt Telegramm

Objekt: Architektur Schaufenster, Karlsruhe
Bauleiter/Architekt: Thomas Fabrinsky, Karlsruhe
Parkettleger und -lieferant: Parkett Franz GmbH, Karlsruhe
Parkett: Lamello-Parkett, Räuchereiche
Abmessungen: 640 x 69 x 8 mm
Klebstoff: PAR 362 von PCI
Bodenfläche: 235 qm
Netto-Arbeitszeitbedarf: 6,5 Tage mit 6 Arbeitskräften
aus Parkett Magazin 04/08 (Referenz)