ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Bostik in Münchener Wohn- und Geschäftshaus

Sorgfältige Vorbereitung einer Doppelbodenkonstruktion


Mitten im Herzen der Stadt München, im Schatten der Frauenkirche, entstand Ende 2007 ein exklusives Wohn- und Geschäftshaus mit fünf Etagen für Wohnungen und Büroräume, einer Mode-Boutique und einem Restaurant. Die gesamten Parkettarbeiten - von der Untergrundvorbereitung bis hin zur Versiegelung - führte der auf Objektgeschäfte spezialisierte Bodenleger-Service Darko Petrovic aus Germering innerhalb kürzester Zeit durch.

Die Handwerker verlegten auf vier Etagen rund 1.000 qm verschiedene Parkettarten und Massivholzdielen von Hinterseer und Gunreben. Eine besondere Herausforderung für den Verlegebetrieb mit insgesamt 25 Parkett- und Bodenlegern war die Beschaffenheit des Untergrundes: Der Objekteur musste den vorhandenen Doppelboden für die Parkettverlegung sanieren. Bestehende Risse und Estrichtrocknungsfugen im Doppelboden wurden vor dem Grundieren mit einem Polyestergießharz und Estrichwellenverbindern fachgerecht kraftschlüssig geschlossen. Nach sorgfältigem Schleifen und gründlichem Absaugen konnte der emissionsarme Haftgrund ,Nibogrund G 17, mit Wasser im Verhältnis 1:1 verdünnt, gleichmäßig und dünn (Materialverbrauch: 75 g/qm) ohne Pfützenbildung aufgebracht werden.

Nach 24 Stunden Trocknung fixierten die Bodenleger ein Armierungsvlies auf dem Doppelboden. Auf dieses Vlies wurde anschließend die schnell abbindenden Spachtelmasse ,Niboplan Express in einer Schichtstärke von 3 mm aufgezogen. Nach einer Zwischengrundierung erfolgte der vollflächige Ausgleich mit der Nivelliermasse Niboplan 300. Um ein höchstes Maß an Ebenheit zu erreichen, wurde mit dem Rakel gearbeitet Dabei war besonders zu beachten, dass die Schichtstärke der oberen Spachtelmassenschicht geringer als die der unteren sein musste. Die plane und porenarme Oberfläche war nach ungefähr vier Stunden begehbar und nach ca. 24 Stunden für die weitere Parkettverlegung reif.

Alle Parkette der oberen vier Stockwerke wurden mit dem lösemittelfreien ,Bostik Nibofloor PK Elastic geklebt. Während das Parkett für das zweite und dritte OG werksseitig fertig oberflächenbehandelt eingebaut wurde, mussten das Nussbaum-Zweischichtparkett im vierten OG und die Räuchereiche-Massivholzdielen im fünften OG bauseits versiegelt werden. Hierzu setzten die Handwerker das wasserbasierte Aqua-Seal 2K-PU von Berger-Seidle in drei Durchgängen ein.


Objekt Telegramm

Objekt: Wohn- und Geschäftshaus, München
Verleger: Bodenleger-Service Darko Petrovic, Germering
Planung: Cells Bauwelt, Weikenmeier, Kunz + Partner
Parkett: - Kurzdiele Eiche europäisch, werksgeölt; 1.200 x 130 x 16 mm (2. Etage) - Zweischichtparkett Wengé, werksversiegelt; 490 x 70 x 11 mm (3. Etage)- Zweischichtparket ,Parat Dos Diamant amerik. Nussbaum; 490 x 70 x 11 mm (4. Etage)- Massivholzdielen Räuchereiche, 500 x 70 x 22 mm (5. Etage)
Parkettlieferant bzw. -hersteller: Hinterseer, München; Gunreben, Strullendorf
Untergrund: - PE-Gießharz Bostik Nibosan UP 50- Haftgrund Bostik Nibogrund G 17- Nivelliermasse Bostik Niboplan Express/Bostik Niboplan 300- Dämmunterlage Bostik Nibolay TS 100- MS-Polymer-Klebstoff Bostik Nibofloor PK Elastic
Oberflächenbehandlung: Aqua-Seal W1 bzw. Aqua-Seal 2K-PU von Berger-Seidle
Fläche: 1.000 qm
aus Parkett Magazin 03/08 (Referenz)